Magazin für Kommunikation | pressesprecher

Job Market

(55)
Gewünschtes Eintrittsdatum: ab sofort
Standort: München
Gewünschtes Eintrittsdatum: ab sofort
Standort: Hannover
Gewünschtes Eintrittsdatum: 01.01.2017
Standort: Essen
Gewünschtes Eintrittsdatum: ab sofort
Standort: Hamburg
Gewünschtes Eintrittsdatum: ab sofort
Standort: Hürth
Gewünschtes Eintrittsdatum: ab sofort
Standort: Reutlingen
Gewünschtes Eintrittsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Standort: Stuttgart
Gewünschtes Eintrittsdatum: ab sofort
Standort: Bonn
Gewünschtes Eintrittsdatum: zum nächstmöglichen Termin
Standort: München
Gewünschtes Eintrittsdatum: ab sofort
Standort: Berlin
Gewünschtes Eintrittsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Standort: Mannheim
Gewünschtes Eintrittsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Standort: Frankfurt am Main

Meistgelesener Artikel

(c) Istock/zimmytws
(c) Istock/zimmytws
Lesezeit 1 Min.
Kommentar

Marketing und Kommunikation – wächst jetzt zusammen, was zusammen gehört?

Kommunikation vs. Marketing oder Marketing und Kommunikation? Für Steffen Reich hat die Lösung "irgendwas mit 'Integral'-Rechnung zu tun". Ein Kommentar. 
 

Von den Besten lernen

Kampagne bee careful der Schwartauer Werke (c) Schwartauer Werke
Foto: Schwartauer Werke
Lesezeit 3 Min.
Fragebogen

Gewinner Corporate Responsibilty: bee careful der Schwartauer Werke

Mit dem Deutschen Preis für Onlinekommunikation (dpok) sind 2016 zahlreiche herausragende Projekte digitaler Kommunikation ausgezeichnet worden. Sie wollen wir hier in unserer neuen Rubrik "Von den Besten lernen" vorstellen. Dieses Mal ist es die Kampagne bee careful der Schwartauer Werke. Unsere Fragen dazu beantworten Arne Carstens und Philipp von Jagow.

Beiträge

Diskuswerfer Christoph Harting will keine "PR-Figur" sein, (c) Getty Images/iStockphoto
Foto: Getty Images/iStockphoto
Lesezeit 2 Min.
Kommentar

Olympia-Zwischenruf: Christoph Hartings "PR-Figur"

Diskus-Olympiasieger Christoph Harting will keine "PR-Figur" sein. Mit dieser Aussage ist ein neuer Punkt in der Abwertung der Public-Relations-Profession definiert, findet Patrick Kammerer, Director Public Affairs and Communications sowie Mitglied der Geschäftsleitung von Coca-Cola Deutschland. Ein Zwischenruf.  »weiterlesen
 
Urlaub – und die Welt soll es wissen! (c) Istock/CaraMaria
(c) Istock/CaraMaria
Lesezeit 1 Min.
Glosse

Abwesenheitsnotiz: Beste Grüße vom Sonnendeck

Sommer, Sonne, Urlaubszeit. Als PR-Profi haben Sie es hoffentlich nicht verpasst, ein klein wenig Storytelling in Ihre Abwesenheitsnotiz zu packen, oder? »weiterlesen
 
Plakatmotiv der Kampagne #weilwirdichlieben der BVG (c) BVG
Foto: BVG
Lesezeit 2 Min.
Fragebogen

#weilwirdichlieben: Die Kampagne des Jahres der BVG

Mit dem Deutschen Preis für Onlinekommunikation (dpok) sind 2016 zahlreiche herausragende Projekte digitaler Kommunikation ausgezeichnet worden. Sie wollen wir hier in unserer neuen Rubrik "Von den Besten lernen" vorstellen. Dieses Mal ist es die Kampagne #weilwirdichlieben der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG). Unsere Fragen dazu beantwortet Michael Beer. »weiterlesen
 
Stimmen Sie ab für den PR-Bild Award 2016! (c) Getty Images/iStockphoto/Contributor
Foto: Getty Images/iStockphoto/Contributor
Lesezeit 4 Min.
Meldung

PR-Bild Award: Die Shortlist

Wählen Sie das PR-Bild 2016: Experten aus der Medien- und Kommunikationsbranche haben aus mehr als 1.500 eingereichten Bildern die 60 besten Motive in acht Kategorien ausgewählt und gratulieren allen Nominierten. Stimmen Sie jetzt für Ihren Favoriten! »weiterlesen
 
Elisabeth Hahn (Mitte) mit mit Jürgen Gemke (rechts), Leiter der Currenta-Unternehmenskommunikation, und Daniel Wauben, Geschäftsführer ChemCologne (c) ChemCologne/CURRENTA
Elisabeth Hahn (Mitte) mit mit Jürgen Gemke (rechts), Leiter der Currenta-Unternehmenskommunikation, und Daniel Wauben, Geschäftsführer ChemCologne Foto: ChemCologne/CURRENTA
Lesezeit 3 Min.
Interview

Schülerin übernimmt Currenta-Unternehmenskommunikation

Schülerin Elisabeth Hahn übernahm für einen Tag die Leitung der Unternehmenskommunikation des Chempark-Betreibers Currenta. Wir sprachen mit der Interim-Kommunikationschefin  und ihrem "Vorgänger" Jürgen Gemke über das Hineinschnuppern in den PR-Beruf, bohrende Fragen von Journalisten und warum ein Pressesprecher nicht mit dem Oberkörper schwanken sollte. »weiterlesen
 
(c) Istock/Christos Georghiou www.atstockillustration.com
(c) Istock/Christos Georghiou www.atstockillustration.com
Lesezeit 2 Min.
Meldung

Warum CEOs häufiger auf Twitter aktiv sein sollten

Seit den 2000ern bekommt der CEO als Marke im Rahmen der Unternehmenskommunikation mehr Gewicht. Das bedeutet auch, dass der Chef in sozialen Netzwerken präsent sein sollte. Folgend werden Chancen und Möglichkeiten aufgezeigt, die sich durch das digitale Engagement des CEOs für die Unternehmenskommunikation ergeben.
 
CEO-Zweikampf: Pokern um Monsanto (c) Getty Images/iStockphoto/Pixfly
Foto: Getty Images/iStockphoto/Pixfly
Lesezeit 5 Min.
Kolumne

Mega-Deal: Pokern um Monsanto

Welche Top-Manager sind am besten in Medien und Öffentlichkeit positioniert? Reputationsberater Harald Maass lässt jeden Monat zwei Vorstandsvorsitzende zum CEO-Zweikampf antreten. Diesmal: BASF-Chef Kurt Bock und der neue Bayer-CEO Werner Baumann. »weiterlesen
 
Illsutration: Mona Karimi
Ilustration: (c) Mona Karimi
Lesezeit 4 Min.
Interview

Virtuelles Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom

Die Aufmerksamkeit der User im Netz ist in etwa vergleichbar mit der eines Goldfischs – sie hält nur wenige Sekunden an. So stechen Sie im Netz aus der Masse heraus. Online-Experte Steven Broschart gibt Tipps wie Sie im Internet aus der Masse herausstechen. »weiterlesen
 
(c) Istock/rvlsoft
Foto: Istock/rvlsoft
Lesezeit 3 Min.
Gastbeitrag

Warum ist Social Media Monitoring so wichtig?

Viele Unternehmen und Marken sind bereits in sozialen Netzwerken aktiv und nutzen so die Chancen, die ihnen das Social Web bietet. Doch alleine mit dem Senden eines Facebook-Posts oder eines Tweets ist die Arbeit nicht getan. Monitoring-Experte Stefan Ditzen von Meltwater erklärt, warum Social Media Monitoring – auch für Unternehmen, die selbst keine Social-Media-Kanäle betreiben – unverzichtbar ist.